HospitalityCamp Wallis, Zermatt 2018

Session 10: Payments – vorher, nachher oder gar nicht?

Moderator: Heiko Siebert

Notizen: Gabriele Bryant

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um die Bezahlung sicherzustellen?

 

Prepayment kann online verlangt werden oder auch vor Ort beim Check-in (Standard z.B. bei Motel One).

Auch ein teilweises Pre-Payment ist möglich über die Kreditkarte oder ein bestimmter Betrag kann blockiert werden,

 

Generell ist es immer möglich, dass der Gast auf seiner Kreditkarte die Leistung bestreitet und ein Chargeback vornimmt. Die Kreditkartenfirma steht dabei meist auf Seiten des Gastes und die Beweispflicht für den Aufenthalt liegt beim Hotel.

Ein Meldeschein reicht meist nicht, um den Aufenthalt zu beweisen, vor allem dann nicht, wenn der Gast behaupten kann, die Unterschrift sei gefälscht.

 

Bei Non-Ref-Raten bestehen die besten Chancen gegenüber dem Kreditkartenherausgeber, da die Buchung der Rate nachgewiesen werden kann.

 

Im Zweifelsfall nicht scheuen und den Gast anzeigen. Das hat noch am meisten abschreckende Wirkung und zeigt auch der Kreditkartenfirma, dass man es wirklich ernst meint.

 

Nichtzahler per Email an die Kollegen zu melden, kann befriedigend sein, aber auch rechtlich sehr problematisch. Man weiss nie, wie lange die Meldung sich im Netwerk hält und wenn der Gast klagt, weil er unberechtigterweise kein Zimmer erhalten hat oder sich verleumdet fühlt, kann es teuer werden.

 

Auch hier: Polizei rufen und anzeigen.