Session: Emailmarketing & CRM

Moderiert von Teresita Leibenfrost, Daily Point und Michael Fux, HES-SO Wallis
Mitschrift von Timothy Mantegazzi, Unique Hotel Post

 

Emailmarketing lohnt sich, weil der direkte ROI dort höher ist als bei Social Media Marketing.

Was ist legal?
Man darf in der Datenbank alle Gäste aufnehmen, die mit dem Betrieb im Kontakt waren, auch indirekt (via Zermatt Card o.ä.). Man muss aber auch jedem Empfänger die Möglichkeit geben, sich sofort abzumelden.

Eine kurze Umfrage zeigt, dass nicht einmal ein Viertel der Anwesenden Email Marketing betreibt und nur zwei davon mit Hilfe einer Datenbank.

Eine Automatisierung der Datenbank ist heute sehr wichtig. Wenn man Email Marketing durch eine externe Datenbank (spezialisierte Firma) betreibt, kann man die Segmentierung optimieren und somit effektiver genau die Gäste erreichen, die man ansprechen möchte => damit verbessert sich der ROI. Ein zweiter Vorteil ist die Unabhängigkeit vom PMS-Anbieter, da man ein eigenes  „Backup“ hat.

Die heutigen „Messsysteme“, die solche Firmen anbieten, können durchaus nützlich sein. Man kann direkt „tracken“, ob die E-Mails aufgemacht werden und welche Themen am meisten Interesse wecken.

Bei der Anschaffung einer solche Datenbank sollte man immer auf die Kosten der Schnittstelle achten.