Session Angebotsgestaltung

Moderation und Notizen von Sandra Schönmann, Romantik Hotel Julen

Angebotsgestaltung => allgemein für den Hotelier wichtig als Instrument zur Differenzierung und Kundenbindung

1) Will der Gast noch Pauschalen – ja oder nein?
Ja, wenn es sich um zielgruppenspezifische und individualisierte Angebote handelt
Pauschalen sind attraktiv, weil:
– Preisvorteile
– bequem für den Gast
– attraktive Leistungen
– Mehrwert

Erfahrung zeigt: besser nicht zu viele Leistungen in eine Pauschale packen
Onlineverkauf ist technisch schwieriger/aufwändiger bei externen Leistungen (z.B. beim Ticketverkauf einer externen Veranstaltung)
Alternative ist mit Promotionen zu arbeiten (Promo Codes)

2) Angebot <=> Nachfrage ein wichtiger Aspekt
Was will der Kunde?
Systematische Kundenbefragung z.B. nach dem Aufenthalt
Was könnten wir an Zusatzleistungen bieten?
Zusatzverkäufe zum Zeitpunkt der Buchung schwieriger
aber z.B. in einem Pre-Stay Mail => Zusatzverkäufe anbieten

3) Attraktive Leistungen anbieten
wie Aktivitäten vom Hotel aus organisieren (Schafstall-Besuch, Fondueplausch, Schlitteln)
Persönliche Kontakte / für den Gast entsteht Mehrwert, wenn z.B. der Chef dabei ist
Wichtig, dass Angebot zum Hotel und deren Positionierung passt

4)
Angebots-Überschaubarkeit
Übersicht für den Kunden einerseits nicht zu viele Angebote und andererseits klar verständlich